Bei einer Baumaßnahme wird zunächst Oberboden auf dem betreffenden Areal abgetragen. Dieser Vorgang wird mit einem Bagger getätigt. Nach bzw. während des Abtrags kann eine Untersuchung zum Denkmalsbestand getätigt werden. Werden bei dieser Untersuchung archäologische Befunde festgestellt, kommt es in der Regel zur Ausgrabung und Dokumentation. In Sonderfällen genügt auch eine konservatorische Überdeckung.